Blogeintrag 1-DE

harvester on field

Warum ist Magnesium so wichtig für uns Menschen?

Magnesium erfüllt lebenswichtige Funktionen im Körper. Es ist wichtig für die Muskelkontraktion, für die Kommunikation zwischen den Nervenzellen und zwischen Nerven- und Muskelzellen sowie für die Herztätigkeit. Zudem hat Magnesium zahlreiche Aufgaben im Körper und ist von 500-600 Enzymsystemen ein entscheidender Cofaktor. Eine der wichtigsten Aufgaben ist die Beteiligung an der Energieproduktion. Fehlt Magnesium, wird man schlapp, müde und hat das Gefühl, der Alltag überfordert. Auch Herzrhytmusstörungen und Muskelkrämpfe können die Folge eines Magnesiummangels sein. Magnesium entkrampft die Muskulatur und beugt damit Krämpfen vor.

Magnesium wirkt außerdem entzündungshemmend und hilft bei Diabetes, da es den Insulinstoffwechsel beeinflusst. Es ist wichtig für Herz, Nerven und Gehirn, erhöht die Leistungsfähigkeit, fördert den Muskelaufbau, unterstützt die körpereigene Entgiftung, ist am Knochenaufbau beteiligt und entspannt die Muskulatur der Blutgefäßwände, was sich vorteilhaft auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt und bspw. zu hohen Blutdruck senkt. Auch für die Bildung der Erbsubstanz und den Aufbau körpereigener Proteine ist Magnesium wichtig. Langfristige Folgen eines Magnesiummangels sind die Verkalkung von Blutgefäßen und Nieren.

Auch wird ein Zusammenhang zwischen einem Magnesiummangel und Störungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Angina pectoris („Brustenge“) diskutiert.

Was bewirkt die Erhöhung des Magnesiumsulfat Spiegels im menschlichen Körper:

Forscher und Ärzte berichten in etlichen Studien, dass eine Erhöhung des Magnesiumsulfats Spiegels folgende positiven Effekte

zur Folge haben kann:

1. Verbesserung der Gesundheit von Herz und Kreislauf durch Reduktion von unregelmäßigen Herzschlägen, Verhinderung der

Verhärtung von Arterien, Reduzierung der Bildung von Blutgerinnseln und Senkung des Blutdrucks

2. Optimierte Nutzung des körpereigenen Insulins

3. Linderung von Muskelschmerzen

4. Regulierung des Elektrolythaushalts im Körper

5. Optimierung des Calcium-Magnesium Antagonismus

6. Optimierung der Serotonin Produktion im Körper

Welche weiteren Vorteile ergeben sich speziell beim Floating bei der Verwendung von Magnesiumsulfat gegenüber Natriumchlorid basierten Produkten?

– Optimale Einstellung der idealen Dichte beim Floating und damit ein optimales Floating Erlebnis

– Sehr gute Wasserlöslichkeit

– Keine Rötungen und Irritationen/Juckreiz auf der Haut und kein Austrocknen der Haare (im Gegenteil, die Haut wird bei einem

Bad in Magnesiumsulfat weich und zart, die Haare erhalten Volumen und Glanz)

Studien und Links:

EpsomSaltCouncil I

EpsomSaltCouncil II

Welche Lösungen bietet die SALT Minerals GmbH?

Wir bieten der Kosmetik- und Floatingindustrie unsere hochreinen Magnesiumsulfate als Rohstoffe an. Sprechen Sie uns gerne an bei Fragen rund um unser Produkt Magnesiumsulfat.

Name: Magnesiumsulfat Heptahydrat (Bittersalz)

Summenformel: MgSO4· 7H2O > 99.0 %

Dichte: 1.7 g/cm³

MgO: 16.5 %

woman in spa

Teile diesen Post

Dies könnte Sie auch interessieren

toy bricks
Allgemein

Blogeintrag 3-DE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam

Read More »
puppy eating food
Allgemein

Blogeintrag2-de

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam

Read More »